pLANer – Alternative zu lansuite

Es war ja beim NetNight Verein immer wieder mal angedacht, eine Software zu schreiben um diverse kleinere und größere Tools zu vereinen. Halt eine Alternative zu schaffen, um lansuite abzulösen, welches auch bei manch einer unserer Veranstaltungen verwendet wurde. Doch ist mir lansuite ein Graus. Es ist einfach zu langsam und in der Bedienung viel zu umständlich. Auch findet sich nicht jeder direkt darin zurecht. Dagegen muss man etwas tun und werden wir etwas tun.

Aus OrgaWare wird nun pLANer. Dieses Projekt ist als OpenSource angelegt und steht unter der GPL v3. Basieren wird es auf PHP 5.3 und wird deshalb auch objektorientiert aufgebaut sein. Also keine stupiden prozedurale Programmierung mehr.

Wann eine erste Version verfügbar ist, kann noch nicht gesagt werden, befindet sich das Projekt doch noch mehr oder weniger im Planungsstadium. Wenn es mehr gibt, werde ich selbstverständlich darüber berichten. Sicher ist jetzt aber schon, es wird eine neue Software geben. Ob wir damit lansuite in die Schranken weisen können und endlich mal eine ordentliche Alternative bieten können, wird sich zeigen. Doch wir sind da Optimisten!

Alternative für LanSuite?

Bisher war ich wenig begeistert, wenn wir bei unseren Veranstaltungen LanSuite eingesetzt haben. Das System ist elendig langsam, total unübersichtlich und besitzt dazu auch noch jede Menge Fehler, die durch ein scheinbar fehlerhaftes Authentifizierungsverfahren auftreten. Letzteres sorgt z.B. dafür, dass man im Menü Links vorfindet auf die man gar keine Berechtigung hat, diese aber anklicken darf. Nur eine Fehlermeldung bezüglich der fehlenden Rechte erscheint dann. Wäre es da nicht sinnvoller diese nicht erreichbaren Seiten direkt auszublenden und dem Benutzer gar nicht erst zu zeigen?

Derzeit gibt es im Verein die Bestrebung aus dem Pool von derzeit eingesetzten Programmen zur Organisation ein einziges zu machen. Ein Programm, welches durch Module erweitert werden kann und noch dazu schneller arbeitet, als andere Systeme. Nicht zu vergessen ist auch das Sicherheitskonzept. Es soll für das Hauptprogramm als auch für die Module gelten und denen dann entsprechende Rechte gewährleisten.

Leider stockt die Entwicklung derzeit etwas, viele Ungereimtheiten müssen erst noch beseitigt werden und interne Diskussionen laufen, wie man diese Applikation am besten aufbauen sollte. Einen Namen hat das ganze aber bereits: OrgaWare.

Wenn man sich in nächster Zeit mal auf alles einigen kann und eine erste Grundlage geschaffen ist, wird wohl auch die Öffentlichkeit etwas Sichtbares von uns bekommen. Doch bis dahin kann man noch weitere Infos über die Seiten von OrgaWare erhalten unter www.orgaware.org