Die Klonkriege, Live und in Farbe

Es ist soweit, der Pilotfilm zur neuen Star Wars Animationsserie ist im Kino angelaufen. Schaut gut aus, haut einen aber nicht umbedingt vom Hocker. Die Art, wie die Charaktere modelliert sind ist gewöhnungssache, aber an sich hat man bei Lucasfilms die Sache gut gemacht.

Wenn die Figuren mal etwas zu arg comiclastig aussehen, so schauen die Raumschiffe und Fahrzeuge doch fast genauso aus, wie in den Filmen. Großartige Bilder bekommt man zu sehen. Alte und neue Schauplätze und jede Menge Lichtschwerteinlagen.

Einziger Kritikpunkt ist die starke Fixierung auf eine für Kinder und Jugendliche. Aus Episode I wusste man ja bereits, dass die Druiden nicht gerade die hellsten sind, doch hier wird aus ihnen eine dumme KI, wenn man von KI sprechen kann. Künstlich, ja, aber nicht wirklich intelligent.

Die Reise in eine weit weit entfernte Galaxis

Bald ist es wieder soweit, Star Wars kommt wieder in Kino. Diesmal als 3D-Animationsfilm. Eine bessere Möglichkeit um die darauf folgende Serie zu promoten gibt es wohl kaum. Seine Kosten wird dieser Pilotfilm für Clone Wars ganz bestimmt wieder einspielen, wenn nicht sogar noch deutlich mehr Geld in die Kasse von LucasFilms spülen. Na hoffentlich ist der Film auch so gut wie es einem der Trailer verspricht. Dann kommt man im nächsten Frühjahr, wenn in Deutschland der Startschuss fällt, bestimmt nicht an der Serie vorbei. Im Kino werd‘ ich mir das ganze auf jeden Fall mal anschauen, nur um zu sehen, was Star Wars in Zukunft zu bieten hat.