PwnedList: Wissen wo die eigene Emailadresse geklaut wurde

Seit kurzem ist das Thema Sicherheit von Benutzerkonten wieder ganz wichtig. Dank des BSI wurde ja nun bekannt, dass 16 Millionen Benutzeraccounts kompromitiert wurden. Doch woher diese Daten genau stammen, wird nicht gesagt. Es kann also jeder Account bei einer Internetseite sein, bei dem sich der Nutzer mit dieser Emailadresse angemeldet hat und wie so oft das identische Kennwort für das Emailpostfach als auch für besagten Account bei Anbietern wie Google, Amazon, Twitter oder Facebook verwendet. Von vornherein sei gesagt, es ist immer sinnvoll für jeden Account ein eigenes Kennwort zu verwenden. Identische Kennwörter bedeuten immer ein Risiko.

Weiterlesen

Permanente Weiterleitung per .htaccess

Aktuell plane ich den Umzug eines anderen Blogs von einer Domain zu einer anderen. Da man ja aber auch keine Besucher verlieren möchte, die nur die alten Links kennen, bietet sich ein permanenter Redirect an (Code 301). Bei einem Blog will man aber nicht anfangen und eine riesige Liste mit Einträgen schreiben. Es geht auch deutlich schneller mit Hilfe von regulären Ausdrücken und dem Apache-Modul mod_rewrite.

Nehmen wir an, unser Blog befindet sich auf der Domain olddomain.tld im Ordner blog, so würde der genaue Pfad wohl lauten www.olddomain.tld/blog/. Genau dort in dem Ordner muss nun eine .htaccess-Datei hinterlegt werden.Befindet sich das Blog nun im Wurzelverzeichnis (root) muss die .htaccess-Datei dorthin platziert werden.

Die .htacces-Datei muss folgenden Inhalt besitzt, wobei www.newdomain.tld eure eigene Domain beinhalten muss:

Options +FollowSymLinks
RewriteEngine on
RewriteRule ^(.*)$ http://www.newdomain.tld/$1 [R=301,L]

Jetzt werden alle Anfragen an www.olddomain.tld/blog/ an die Adresse www.newdomain.tld weitergeleitet.

Das Resultat wäre z.B. eine Weiterleitung der Anfrage www.olddomain.tld/blog/impressum auf die Seite www.newdomain.tld/impressum.

Wichtig ist auch, dass ihr die alte Domain noch eine Zeit lang weiter nutzen solltet. Ein halbes Jahr bis ein Jahr sollte es schon sein, damit auch jede Suchmaschine ihre Einträge anpassen kann.

Was weiß das Internet über dich?

Diese Frage hat sich bestimmt schon mal der ein oder andere gestellt. Es ist erschreckend, was so alles über einen Benutzer herausgefunden werden kann. Ein Verfahren nennt sich History Stealing. Dabei werden die Besuchten Seiten ausgelesen und somit kann festgestellt werden, wer sich schon mal wo im Netz aufgehalten hat. Einen kleinen Test kann man unter whattheinternetknowsaboutyou.com machen.

Facebook Account endgültig löschen

Wer wie ich von den ganzen Datenschutzpannen und den geplanten weiteren Einschnitten der eigenen Rechte bei Facebook genug hat, kann seinen Account auch löschen. Doch in Facebook findet man nur die Option den eigenen Account zu deaktivieren. Er würde also weiterhin existieren, Facebook kann die Daten nutzen, aber nichts würde von den Servern gelöscht. Zum Glück gibt es in den Untiefen des Internetangebots doch noch eine Seite, mit der man den Account auch komplett entfernen kann.

–> Link zum Löschformular

Was kostet deine Sünde?

Wolltest du schon immer mal wissen, was du zahlen müsstest, wenn deine Sünden einen zahlbaren Geldbetrag mitbringen würden? Wenn ja, dann solltest du unbedingt mal unter http://erbert.eu/suende/index.php vorbei schauen. Dann weißt du, ob du schon viele Sünden in deinem Leben begangen hast, oder ob du noch ein wenig nachholen kannst 😉

Interessant zu sehen ist auch die abrufbare Statistik, welche Antworten wie oft gegeben wurden.

"Multiplayer-SimCity" im Netz

Vor einer Weile habe ich eine nette Seite entdeckt, auf der man seine eigene Stadt erschaffen kann. Damit sie wachsen kann muss man aber nicht wie in SimCity Häuser und Straßen direkt errichten, sondern alles läuft über Klicks auf der Website. Geht man auf die eigentliche Seite, so erhält man einen neuen Einwohner für die Stadt. Doch damit ist es noch nicht getan, man muss auch für Arbeitsplätze, Verkehr, Umwelt und Polizei sorgen. Dies läuft alles über die gleiche Adresse, jedoch mit einem angehängten Kürzel. Eine solche Stadt ist z.B. kerken.myminicity.com. Schaut doch mal in dieser Stadt vorbei, oder gründet gleich eure eigene.